Skip links

Hostile

Hostile

Mathieu Turi

France, 82', vo ENG, sub FRA, 16 Jahr

Cast: Javier Botet, Grégory Fitoussi, Brittany Ashworth

Der Film

Was
gibt es Schlimmeres als einen Autounfall? Einen Crash in einer postapokalyptischen
Welt voller blutrünstiger Kreaturen, die nachts auf die Jagd gehen… Eine
denkbar unangenehme Situation für die furchtlose Juliette, die gerade auf
Nahrungssuche war. Eingeklemmt in ihrem verunfallten Wagen denkt Juliette an
die tragische Liebesgeschichte zurück, an der sie zerbrochen ist, und schöpft
Kraft aus diesen Erinnerungen.

Indem
er sein fantastisches Kammerspiel mit Flashbacks ausstattet, gelingt es Mathieu
Turi, eine Dialog zwischen zwei vermeintlich inkompatiblen Universen zu
etablieren. Meisterlich verwandelt der Regisseur nach und nach das Setting des
klaustrophobischen Survivals in eine
Metapher der Vergangenheit der Protagonistin. Die umliegende Wüste, das
gezeichnete Autowrack und die bedrohliche Kreatur werden lesbar als symbolische
Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Getragen von einer soliden Regie
spiegelt die Überlebensgeschichte die Rekonstruktionsarbeit einer Frau wieder –
man denkt nicht zufällig an Filme wie Alien
und Gravity.

Der Regisseur

 

Der
1987 in Cannes geborene Mathieu Turi studierte Regie an der ESRA. Danach
arbeitete der junge Franzose als Regieassistent für einige der grössten
amerikanischen Filmemacher (Quentin Tarantino, Clint Eastwood, Woody Allen) und
war an eindrücklich vielen Blockbustern beteiligt. Der postapokalyptischen
Kurzfilm Sons of Chaos war 2010 sein
Regiedebut. Hostile, produziert von Xavier
Gens, ist der erste Langfilm des vielversprechenden Filmschaffenden.

Ausgewählte Filmografie

2013 – Broken (short)

2010 – Sons of Chaos (short)


Distributor: Splendid Film (DE)