Skip links

< International Competition

Knives and Skin

Jennifer Reeder

Fluorescent Teen Noir

United States, 2019, 111'

en sub fr, 14a

9.7, Arcades, 16:45

13.7, Arcades, 12:30

Der Film

In einer ländlichen US-Kleinstadt wirkt sich das Verschwinden einer Teenagerin vielfältig auf die Bewohnerschaft aus. Ein traumhafter, faszinierender und feministischer Film.

Big River, eine Midwest-Kleinstadt. An einem abgelegenen Seeufer verbringt Carolyn Harper den Abend mit ihrem Freund. Nach einem Streit lässt er sie allein zurück – und am nächsten Morgen fehlt von ihr jede Spur. Die daraufhin eingeleitete Ermittlung fördert in Carolyns näherem Umfeld dunkle Geheimnisse zutage. Unterdrücktes gelangt an die Oberfläche, Beziehungen geraten unter Druck. Im Dorf machen sich Angst und Misstrauen breit...

Auf halber Strecke zwischen Twin Peaks und Heathers schildert Knives and Skin die Schattenseiten des ländlichen Amerikas. In einer beunruhigenden, hypnotischen Atmosphäre aus Neonlicht und Synthesizer-Musik erlebt man den langsamen Zerfall einer Gemeinschaft, die mit menschlichem Verlust umgehen muss. Auf die Kinder wartet das Ende ihrer Unschuld, während sich die Eltern die Fehler der Vergangenheit eingestehen müssen... Eine Coming-of-Age-Geschichte mit auffälliger Ästhetik und atemberaubender musikalischer Untermalung.


Regisseur/in

Jennifer Reeder erregte in den Neunzigern mit Videokreationen Aufmerksamkeit, die sie als «White Trash Girl» produzierte. Seit ihren Anfängen dreht sich ihre Arbeit um Adoleszenz, Erwachsenwerden und Identitätsbildung. 2014 war ihr Kurzfilm A Million Miles Away am Rotterdam International Film Festival für den Tiger Award nominiert. Drei Jahre später wurde ihr Spielfilm Signature Move am SXSW-Festival in Austin uraufgeführt, bevor er eine Tournee von rund hundert Festivals unternahm und unterwegs zahlreiche Preise gewann.

World Sales :

Wtfilms

writers :

Jennifer Reeder

cast :

Kate Arrington, Tim Hopper, Marilyn Dodds-Frank, Grace Smith, Ireon Roach

Crew :
  • Music : Nick Zinner
  • Cinematographer : Christopher Rejano
  • Editor : Mike Olenick