Skip links

< International Competition / Special Programs / Danes Do It Better!

Sons of Denmark

Ulaa Salim

In-Your-Face Anticipation

Denmark, 2019, 123'

da/ar sub en/fr, 16a

5.7, Arcades, 22:15

10.7, Arcades, 16:45

Der Film

Dänemark, 2025. Während die äusserste Rechte das Land erobert, schliesst sich der 19-jährige Zakaria einer extremistischen Zelle an. Ein realistischer, aber verblüffender Zukunftsthriller.

Kopenhagen, 2025. Nach einem Terroranschlag haben die ethnischen Spannungen im Land den Aufstieg der extremen Rechten ermöglicht. Während Martin Nordahl, ein nationalistischer und extremistischer Demagoge, bei der jüngste Abstimmung Glanzresultate erzielt, tritt der junge Zakaria als Reaktion auf das antiislamistische Klima einer radikalen Organisation bei. Ausgebildet wird er von Ali, der für ihn zu einer Vaterfigur wird. Zakarias erste Mission lautet: Er soll den neu gewählten Politiker eliminieren.


Bruderschaft, Überzeugungen und Manipulation treffen in dieser furchterregend realistischen Zukunftsvision aufeinander. Mit Genrecodes bezieht sich der irakisch-dänische Regisseur Ulaa Salim auf die harte Aktualität in einem furios-provokanten ersten Film, der niemanden kalt lassen wird. Sons of Denmark basiert auf einem ehrgeizigen Drehbuch voller Wendepunkte und versetzt seinem Publikum einen politischen, radikalen Schlag in die Magengrube.


Regisseur/in

Ulaa Salim wurde 1987 geboren und schloss 2017 seine Ausbildung an der National Film School of Denmark ab. Gleichzeitig führte er Regie bei Land of our Fathers, einem vielbeachteten und preisgekrönten Kurzfilm. Zusammen mit dem Produzenten Daniel Mühlendorph betreibt er die Produktionsfirma Hyaene Film. Sons of Denmark wurde finanziert durch die Initiative New Danish Screen und ist Salims erster Spielfilm, den er geschrieben, produziert und inszeniert hat: Er wird dafür zweifellos die Anerkennung erhalten, die er verdient.

Festival Contact :

Danish Film Institute

writers :

Ulaa Salim

producers :

Daniel Mühlendorph

cast :

Zaki Youssef, Mohammed Ismail Mohammed, Rasmus Bjerg

Crew :
  • Cinematographer : Eddie Klint
  • Editor : Jenna Mangulad
  • Music : Turkman Souljah