Skip links

< International Competition

The Lodge

Veronika Franz, Severin Fiala

Family Survival

United Kingdom, United States, 2019, 107'

en sub fr, 16a

6.7, Arcades, 19:45

12.7, Arcades, 22:30

Der Film

Eine zartbesaitete Frau macht mit den Kids ihres Lovers in einer abgelegenen Hütte Ferien. Doch die Annäherungsversuche werden gestört... Nervlich kaum zu bewältigen!

Grace wagt einen neuen Lebensabschnitt mit dem frisch verwitweten Journalisten Richard, aber dessen zwei Kinder akzeptieren die neue Mutter nur schwerlich. Kurz vor Weihnachten begibt sich die Vierergruppe in ein Familienchalet in den Bergen. Richard verschwindet für ein paar Tage, weil er den Kindern die Gelegenheit geben möchte, seine Partnerin besser kennenzulernen. Stattdessen verstärken sich die Spannungen exponentiell, bis Grace von ihrer schweren Vergangenheit eingeholt wird.

Wie unlängst Hereditary (NIFFF 2018) konfrontiert auch The Lodge sein Publikum mit den Schrecken der familiären Bindungen. Durch seine ausgefeilten visuelle Ästhetik schafft der Film eine eisige, schwere Atmosphäre, die an klassische Horrorstreifen erinnert. Kein Wunder,  denn federführend war die legendäre Produktionsfirma Hammer, während auf dem  Regiestuhl die kreativen Köpfe hinter dem unheimlichen Ich seh Ich seh (2014) Platz nahmen. Magenkrämpfe sind garantiert.


Regisseur/in

Veronika Franz, geboren 1965 in Wien, schrieb als Filmjournalistin für den österreichischen Kurier. 1997 war sie als künstlerische Mitarbeiterin des Dokumentarfilmschaffenden Ulrich Seidl tätig. Severin Fiala wurde 1985 in Horn geboren und studierte an der Filmakademie Wien. Nach ihrem Dokumentarfilm Kern (2012) produzierten Franz und Fiala mit Ich seh Ich seh (2014), einen Horrorfilm, der mit seiner frostigen Atmosphäre starke Eindrücke hinterliess. The Lodge ist ihr zweiter Spielfilm und ihr erster in englischer Sprache.

Local Distributor :

Ascot Elite

cast :

Alicia Silverstone, Richard Armitage, Riley Keough, Jaeden Lieberher, Danny Keough, Lia McHugh

Crew :
  • Music : Danny Bensi, Saunder Jurriaans
  • Cinematographer : Thimios Bakatakis
  • Editor : Michael Palm